Gesundheit und Wohlbefinden: Vorsorgeuntersuchungen

Die zehn sogenannten „U’s“

Freuen Sie sich auf das erste Jahr mit Ihrem Baby, denn die verschiedenen Entwicklungsschritte Ihres Kindes Tag für Tag mitzuverfolgen ist besonders spannend. Es lernt zu krabbeln, es bekommt seine ersten Zähnchen, es entwickelt seinen Knochenbau und sein Seh- und Hörvermögen. Um sicherzustellen, dass diese Entwicklung auch so verläuft, wie von der Natur vorgesehen, bieten Kinderärzte die kostenlosen Vorsorgeuntersuchungen an. Diese sollten Sie mit Ihrem Kind unbedingt wahrnehmen, selbst dann, wenn Ihr es völlig gesund wirkt. Erkrankungen und Entwicklungsverzögerungen können so frühzeitig entdeckt werden.

U1: Direkt nach der Geburt
Grundsätzliche Körperfunktionen wie Atmung, Puls und Reflexe werden eine, fünf und zehn Minuten nach der Geburt geprüft. Außerdem wird das Kind gemessen und gewogen.

U2: 3. bis 10. Lebenstag
Abtastung der Organe und des Skeletts sowie Prüfung der Reflexe. Außerdem wird das Kind auf Stoffwechselkrankheiten und Neugeborenengelbsucht überprüft.

U3: 4. bis 6. Lebenswoche
Neben einer erneuten Prüfung von Gewicht, Größe, Skelettsystem, Hör- und Sehvermögen wird ein besonderes Augenmerk auf die Entwicklung der Hüfte gelegt.

U4: 3. bis 4. Lebensmonat
In dieser Untersuchung wird die körperliche und geistige Entwicklung des Kinds überprüft. Ab diesem Zeitpunkt werden auch erste Schutzimpfungen gegen Krankheiten wie bspw. Tetanus, Kinderlähmung oder Hepatitis-B empfohlen

U5: 6. bis 7. Lebensmonat
Ihr Kind bewegt sich nun immer mehr, deswegen überprüft der Arzt vor allem die Motorik und Geschicklichkeit des Kindes. Außerdem werden die Augen und das Sehvermögen genauer untersucht.

U6: 10. bis 12. Lebensmonat
Hier wird überprüft, ob Ihr Kind bereits gezielt greifen, sitzen oder sich an Gegenständen hochziehen kann, um zu stehen. Des Weiteren erkundigt sich der Arzt nach den Ernährungsgewohnheiten des Babys.

U7: 21. bis 24. Lebensmonat
Am Ende des zweiten Lebensjahres stehen vor allem die körperliche und geistige Entwicklung des Kindes im Vordergrund. Es wird bspw. untersucht, ob es bereits Sätze mit mehreren Wörtern sprechen und ob es mit dem Löffel oder der Gabel essen kann.

U7a: 34. Bis 36. Lebensmonat
Nun steht neben der körperlichen auch die sprachliche Entwicklung des Kindes im Vordergrund. Ihr Kind wird darüber hinaus auf Allergien und Verhaltensstörungen hin untersucht.

U8: Dreieinhalb bis vier Jahre
Wie immer steht eine Überprüfung der Körperfunktionen und des Wachstums an. Das soziale Verhalten wird nun auch immer wichtiger. Daher wird geprüft, ob das Kind mit Gleichaltrigen spielt und für kurze Zeit von seiner Mutter getrennt werden kann.

U9: Fünf bis fünfeinhalb Jahre
Ein Jahr vor der Einschulung werden vor allem die Feinmotorik des Körpers und die Sprachentwicklung getestet. So wird kontrolliert, ob Ihr Kind bestimmte Bewegungsabläufe wie z. B. Laufen oder Springen beherrscht. Auch die Aussprache sollte nun größtenteils fehlerfrei sein. Vielleicht kann Ihr Kind ja auch schon bis zehn zählen? Dann ist es langsam reif für die spannende Schulzeit!

Mein Baby Programm

Service

Mütterberatung

Müller Shop

Müller Fotoservice

Müller

Müller Homepage